Veröffentlicht am Do., 21. Apr. 2016 12:37 Uhr

Geöffnete Türen laden zum 4. Spandauer Evangelischen Kirchentag
Der Kirchentag beginnt am Freitagabend um 18:30 Uhr mit einem Feierabendmahl in der St. Nikolai-Kirche am Reformationsplatz. Es wird
gemeinsam gegessen und getrunken und dabei Gottesdienst gefeiert – Sie sind herzlich eingeladen!

Am Samstag ist dann das große Fest auf dem Spandauer Marktplatz von 11 bis 18 Uhr mit
Ständen, Spielen und Aktionen. „Ich habe dir eine Tür geöffnet und niemand kann sie zu­schließen“, dieses Wort
Gottes aus der Offenbarung haben die 18 Gemeinden, die Einrichtungen und
Initiativen, die gemeinsam die Evangelische Kirche in Spandau bilden, wörtlich
genommen und viele offene Türen gestaltet. Sie stehen am Samstag mitten in der
Spandauer Altstadt auf dem Marktplatz und drumherum findet der Kirchentag statt:
Es wird gefeiert, gespielt, getrommelt, aber auch gebetet, gesegnet und
informiert und ein buntes Bühnenprogramm lädt ebenso zum Verweilen ein wie
Kaffee und Kuchen.
Die Besucher dürfen die Türen prämieren. Welche ist die originellste, die künstlerischste, die witzigste oder aussagekräftigste?

Ab 19 Uhr beginnt das Abendprogramm auf der Bühne mit dem Improvisationstheater „Notausgang“ und später der
„Andreas-Discher-Band“.

Am Sonntag um 11 Uhr findet zum Abschluss des Kirchentages ein Festgot­tesdienst unter freiem Himmel auf dem Marktplatz statt. Prediger ist der Propst unserer Landeskirche, Dr. Christian Stäblein. Für die Kinder wird es ein eigenes Angebot geben.

Kategorien SEKT