×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sonntag, 23. Februar 2020, 16:00 Uhr

Im Jahr 2020 jähren sich der 50. Todestag von Nelly Sachs und der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Das Programm des Kammerkonzerts mit Eugen Schmidt (Violine), Evgenij Kopylev (Cello) und Martin Kückes (Klavier) widmet sich beiden Jubiläen. 

Das Programm beginnt mit dem dritten der drei Klaviertrios von Beethovens opus 1, mit denen er seine professionelle Komponisten-Karriere begann. Dieses Trio in c-moll begeisterte seine Zuhörer von Beginn an durch die jugendliche Frische, die Dramatik, aber auch die ausgesprochen zarten und liedhaften Stellen. 

Alice Samter hat als Musiklehrerin in Spandau und als Komponistin für die Dozenten der UdK gewirkt. Sie war sehr vom klaren und strukturierten Aufbau der Werke Ludwig van Beethovens fasziniert, auch wenn sie in ihren Werken eine ganz eigene Sprache gefunden hat. Ihr Nelly-Sachs-Trio wurde von drei Gedichten von Nelly Sachs inspiriert. Diese Gedichte spiegeln in sehr poetischen Metaphern die Erfahrungen einer Überlebenden des Holocaust. Die ausdrucksreiche, dunkle ernste Sprache des Trios reflektiert die Bilderfülle und Bilderschwere der Nelly Sachs auf eine kantabel gestimmte, unmittelbar berührende Art und Weise. 

Antonín Dvořák war ein großer Beethoven-Bewunderer. Insbesondere in seinen Klaviertrios lässt sich verfolgen, wie er zunächst Beethoven als Ausgangspunkt nahm, um später seine eigene kompositorische Sprache zu finden, die dann in seinem vierten Trio voll ausgeprägt war. Auf elegische Abschnitte folgen immer wieder hoffnungsvolle und heitere Abschnitte.

Kammermusikkonzert (Beethoven und Co...)
Mitwirkende
mit Eugen Schmidt, Evgenij Kopylev, Dr. Martin Kückes
Ort Ev. Luther-Kirchengemeinde, Lutherplatz 3, 13585 Berlin
Preis
Eintritt frei