×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Samstag, 14. März 2020, 10:00 Uhr

Mit dem Begriff der Meditation verbinden wir in der Regel Zeiten des Rückzugs und Räume der Stille. Im Tempo und Lärm der Stadt klingt der Begriff womöglich befremdlich. Dennoch: dem berühmten Wegbereiter christlicher Meditation Ignatius von Loyola ging es darum „Gott zu suchen und zu finden – in allen Dingen!“ 

Wir wollen uns gemeinsam auf die Suche begeben – als Einzelne, als Gemeinschaft. Wir üben uns im genauen Hinhören, auf die vielfältigen Stimmen und Geräusche, im Hinschauen auf die kleinen Dinge, im langsamen Gehen, Stehen- und Sitzenbleiben, im achtsamen Gespräch in scheinbar zufälligen Begegnungen.  

Beginnen werden wir mit einer Andacht und einem spirituellen Impuls. Dann geht Jede/Jeder auf Ihren/Seinen ganz persönlichen Meditationsweg.

Mittags finden wir uns zusammen und teilen eine Mahlzeit, zu der alle etwas beitragen (also: bitte eine Kleinigkeit zum Teilen mitbringen!)

Zum Abschluss besteht Gelegenheit, einander von den Erfahrungen zu berichten. Der Tag endet gegen 15.30 Uhr mit einem Segen für die Stadt und ihre Menschen.

Um Anmeldung wird gebeten:
Verena Kühne,
Tel.: 0162 562 25 07, E-Mail: kuehne [at] kirchenkreis-spandau.de
Die Teilnehmendenzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Mitwirkende
Geleitet wird die „Meditation in der Stadt“ von Dr. Antje Ruettgardt, Meditationsleiterin und Spiritualin.
Ort
Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland