Der Kirchenkreis plant einen Pilgerweg, der alle evangelischen Kirchen in Spandau miteinander verbindet. Bisher beteiligen sich zwei katholische Kirchen, weitere sind willkommen.

Eröffnet wird der Pilgerweg am Samstag den 5. September mit einem Pilgersegen und Glockenläuten. An den ersten drei Wochenenden im September wird gemeinsam gepilgert. Die Kirchen sind an diesen Tagen offen und laden mit unterschiedlichen Angeboten und Veranstaltungen alle Pilgerenden herzlich ein. Jede*r der/ die mag, kann sich mit Pilgerpass und Pilgerführer auf den Weg machen und Spandau und seine Kirchen von einer vielleicht neuen und noch unbekannten Seite kennenlernen.

Es gibt drei Rundwege mit einer jeweiligen Strecke zwischen 15 und 29 Kilometern. Mehrere Streckabschnitte sind barrierefrei. Wegstrecken zum Radeln, Paddelstrecke und Familienstrecke sind derzeit in Planung.

Gemeinsam mit den Konfirmanden*innen entwickelt und organisiert die Akjaks das Jugend (pilger) camp to go. Die Jugendlichen pilgern zusammen am letzten Wochenende, ausgewählte Kirchen werden zu Pilgerherbergen und Übernachtungsorten. Mehr Informationen gibt es hier: Camp to go

Den Abschluss bildet am 20. September ein Gottesdienst mit Pilgersegen und verteilen der Pilgerzeugnisse. Danach wollen wir in entspannter Atmosphäre feiern.

Die Umsetzung erfolgt in drei Teams:

Das Kernteam, das für den Überbau zuständig ist.

Das Organisationsteam in dem alle Akteure vertreten sein sollten. Also Vertreter*innen aus den Kirchengemeinden, den Arbeitsbereichen, den Ag’s, einfach alle, die mitmachen wollen und Ideen haben.

Das Wegeteam, das den Weg gemeinsam ausarbeitet.

Sie haben Ideen oder Lust, sich zu beteiligen? Dann melden Sie sich!