Die Wolfgang-Borchert-Schule ist eine teilgebundene Ganztagsschule, die in unmittelbarer Nähe zur SpandauerAltstadt liegt.

Das Schulteam

Wie alles begann:

Der Evangelische Kirchenkreis Spandau bildete zum Schuljahr 2010/2011 den Kooperationspartner für den teilgebundenen Nachmittagsunterricht an der integrierten Sekundarschule. Im Zuge dessen wurde gemeinsam mit der Schulleitung das pädagogische Konzept des „Projekts Verantwortung“ entworfen und im Laufe der Jahre immer wieder weiterentwickelt, sowie verändert.

Ziel des Projekts ist es, den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 7 bis 10 das Thema „Verantwortung“ für sich, ihre Umwelt, aber auch für ihre Mitmenschen näher zu bringen. Hierbei wurde für jeden Jahrgang ein auf die Bedürfnisse der Jugendlichen abgestimmtes didaktisches Unterrichtskonzept aufgebaut.

 

 

7. Klasse:

Die derzeitige Struktur des Projekts teilt zu Beginn des Schuljahres jede siebte Klasse in zwei Gruppen von maximal 13 Jugendlichen, sodass eine individuelle Förderung und Lernatmosphäre geschaffen wird. Für jeweils ein Halbjahr setzten sich die Schülerinnen und Schüler inhaltlich (im Klassenverbund) und praktisch (klassenübergreifend)  in einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Thema „Verantwortung“ auseinander.

Das „Projekt Verantwortung“ unterstützt zum einen die neu zusammen gesetzten Klassen in ihrer Kennenlern- und Findungsphase durch gruppendynamische Übungen und Kooperationsspiele. Zum anderen wird der Begriff „Verantwortung“ in verschiedenen Fragestellungen thematisch bearbeitet und durch Exkursionen erfahrbar gemacht.

8. Klasse:

Im Rahmen der 8. Klasse suchen sich alle Jugendlichen selbstständig einen sogenannten „Verantwortungsplatz“, bei dem sie sich wöchentlich für 120 Minuten ehrenamtlich engagieren. Ob beim Sportverein, in der Nachbarschaftshilfe oder im Seniorenwohnheim – die Möglichkeiten sich für andere Menschen einzusetzen sind (fast) grenzenlos.

Die Mitarbeitende des „Projekts Verantwortung“  bilden hierbei ein Bindeglied zwischen der Schule und den Einsatzorten, indem sie den Ablauf und die Durchführung der Verantwortungsplätze gemeinsam mit den Jugendlichen vorbereiten und als Ansprechperson für alle Beteiligten fungieren. Darüber hinaus werden im Klassenverbund die Eindrücke und Erlebnisse in Reflexionseinheiten besprochen und ausgewertet.

 

9. und 10. Jahrgang:

In den beiden ältesten Jahrgängen an der Schule bietet das Schulteam verschiedene Module zum Thema „Herausforderung“ an.