Dialoge fördern

Aufgabe der Islambeauftragten ist es, den Dialog mit den in Spandau lebenden Muslimen voranzubringen und den Kontakt zu den Moscheen im Kirchenkreis zu halten.
Gleichzeitig will sie mit Veranstaltungen und Fortbildungen in Gemeinden, zum Beispiel für Erzieherinnen, in Gesprächskreisen oder im Konfirmandenunterricht, über den Islam informieren und helfen, Vorurteile abzubauen. Manchmal sind es die kleinen Dinge wie Grußkarten zum Ramadan oder ein interkultureller Kalender, die das Verständnis füreinander wachsen lassen. Außerdem bietet sie seelsorgerliche Gespräche und Beratung für interreligiöse Ehen und Partnerschaften an.