Kreuz und Quer durch Spandau -

DER WEG -STADT - LAND - FLUSS - FAHRRAD - KANU

- Pilgern vor der Haustür

Es muss nicht immer Santiago des Compostela sein – auch in Spandau gibt es Ziele für Pilgernde.

Seit dem 5. September 2020 gibt es einen PIlgerweg in Spandau, der 24 evangelische Kirchen und zwei katholische Kirchen des Bezirks miteinander verbindet.

Der knapp 75 km lange Weg ist in drei Rundwege - STADT, LAND, FLUSS - unterteilt mit einer jeweiligen Strecke zwischen 21 und 30 Kilometern. Zusätzlich gibt es eine 63 Kilometer lange FAHRRAD-Rundtour und eine 4 Kilometer lange erprobte Pilgerstrecke für  Familien.

Der Weg bleibt dauerhaft bestehen. Pilgerinnen und Pilger können sich mit Pilgerpass, Pilgerführer und Karte auf den Weg machen, den Pilgerzeichen folgen und Stempel an den Kirchen sammlen.

Im Pilgerführer finden Sie die genaue Streckenbeschreibung, viele Informationen und Anregungen rund ums Pilgern, Wissenwertes über die Spandauer Kirchen und den Bezirk.

Buch, Pass und Karte sind im Kirchenkreisbüro, dem Büchertisch in der St. Nicolai-Kirche und bei der Tourist-Information im Gotischen Haus erhältlich.

Gemeinsam mit den Konfirmanden*innen entwickelt und organisiert die Akjaks das Jugend (pilger) camp to go. Die Jugendlichen pilgern voraussichtlich im Frühjahr 2021 zu Fuß und mit dem Kanu, ausgewählte Kirchen werden zu Pilgerherbergen und Übernachtungsorten. Mehr Informationen gibt es hier: Camp to go

                    ---------------------------------------------------------------

Sie wollen pilgern, aber nicht alleine? Rufen Sie eine eigenen Pilgergruppe ins Leben, fragen Sie Ihre Nachbarn, Freunde, Bekannte, Familie, ob sie Lust haben mit zu pilgern und die 75 Kilometer zu bewältigen. www.nebenan.de ist eine gute Plattform dafür oder ein Aushang im Supermarkt. Außerdem finden im September mehrere Termine zum gemeinsamen Pilgern statt. Schauen Sie in unsere Veranstaltungen.

Sie wollen Ihre Kirchengemeinde unterstützen? Helfen Sie Ihre Kirche für die Pilgernden offen zu halten oder bieten Sie einfach Ihre Unterstützung an. Helfende Hände werden immer gebraucht.