Ansprechperson für die Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt und für Kinderschutz

Seit 01.01.2021 ist Marco Rührmund die Ansprechperson für die Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt im Kirchenkreis Spandau nach dem seit 01.11.2020 geltenden Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt. Sein Auftrag ist, die Leitungsverantwortlichen im Kirchenkreis in allen Fragen der Präventionsarbeit zu beraten und zu unterstützen.

Die Tätigkeit umfasst die Vernetzung und Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen der Landeskirche und des Bezirks sowie mit Gemeinden und relevanten Arbeitsbereichen des Kirchenkreises. Auf gemeindlicher Ebene sorgt Marco Rührmund mit den Kinderschutzbeauftragten der einzelnen Gemeinden für die Umsetzung und Einhaltung des Kinderschutzkonzeptes.

Unterstützt wird Marco Rührmund von einem Präventionsteam: Renata Fandré, Kathrin Staenicke und Kay Herberz.

Wenden Sie sich an die Ansprechperson, ...

  • um Fortbildungsmaßnahmen für Leitungsgremien, Gemeinden sowie berufliche und ehrenamtlichen Mitarbeitenden zu planen und durchzuführen.
  • um ihre Interventionspläne zum Schutz von betroffenen Kindern und Jugendlichen von Kindeswohlgefährdung und sexualiserte Gewalt in Absprache mit dem zuständigen Jugendamt zu aktualisieren.
  • um Verdachtsfälle von Kindeswohlgefährdung und sexualisierter Gewalt in den Einrichtungen des Kirchenkreises zu melden.
  • wenn in Ihre Einrichtung ein Verdacht auf Kindeswohlgefährdung oder sexualisierte Gewalt besteht, um ihn gemäß dem Schutzkonzept zu klären und das weitere Vorgehen zu koordinieren.

Lesen Sie hier ein Interview mit Marco Rührmund über seine Arbeit im Kirchenkreis, Verhalten bei Verdachtsfällen usw.

 

Marco Rührmund

Marco Rührmund

Ansprechperson für Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt
0157 3929 4439
praevention-kinderschutz@kirchenkreis-spandau.de